15. Februar 2013 >>>Ausstellungseröffnung<<<
THE MIRROR - SAY IT LOUD

Freitag 15. Februar 2013
18-21:00

Kotti-Shop
Adalbertstr. 4
10999 Berlin

Wer am 15. Februar 2013 an den Gleisen der U-8, am Kottbusser Tor, ankommt, den erwartet etwas Besonderes: statt Werbeplakate, Kunst!

Um 19:00 findet ein gemeinsamer Spaziergang zu den Plakaten in der U8 Station Kottbusser Tor sowie der Reichenberger Straße 9 und Adelbertstr. 97 statt.

"The Mirror - Say it Loud" ist ein Kotti-Shop Projekt im Rahmen des Zeichenfestivals The Big Draw Berlin in Zusammenarbeit mit:
Kotti & Co / Computeria am Kotti (Stiftung Computeria)/ Cafe? Sehnsucht / Su?dblock / 36 Boys / den Arbeitsra?umen in der 1. Etage (NKZ) & 36 Kids (Kindern des Neuen Kreuzberger Zentrums).

Die Plakate sind für 10 Tage zu sehen, vom 15. Februar bis zum 25. Februar 2013.

Mehr Informationen unter Mirror - Say it loud

Das Projekt wurde gefördert von der Jugend- und Familienstiftung Berlin und dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung


THE BIG DRAW BERLIN 2012

Unsere Moleskine Notizbücher sind da!
Solange der Vorrat reicht, sind sie bei der Aktion Ein Regal verschwindet in den Uferhallen erhältlich.

Es ist wieder soweit!

Zum dritten mal lädt das Zeichenfestival THE BIG DRAW BERLIN zum mitmachen ein. An drei Tagen, vom 12. - 14. Oktober wird in ganz Berlin gezeichnet: In der U-Bahn, vor dem Fernseher, auf der Straße, in Projekträumen, Galerien, Gärten und Museen.

Das ganz große Zeichnen am 13.Oktober 2012 findet in diesem Jahr in den Uferhallen in Berlin Wedding statt. Künstler_innen verwandeln die Uferhallen in Berlin Wedding in ein gigantisches Zeichenlabor.

Alle Festivalaktivitäten drehen sich um das Motto: Drawing Space. Ob es um eine perspektivische Zeichnung geht, die einen Raum kreiert, oder um eine Zeichnung, die einen realen Raum erobert und verändert: Wenn Zeichnung auf Raum trifft, startet die Zweidimensionalität eine Reise in die dritte Dimension.

Programm 13. Oktober Ab 15 Uhr

DAS GANZ GROSSE ZEICHNEN
am 13.Oktober 2012 in den Uferhallen in Berlin Wedding ist die Hauptveranstaltung des diesjährigen Festivals. Hier entwickeln hier fünf Künstler_innen groß entsprechend dem Festivalmotto groß angelegte experimentelle Zeichenprojekte. Von 15-20h sollen die 2500qm der Uferhallen in Zusammenarbeit mit den Besucher_innen zeichnerisch erobert werden. Dabei wird die industrielle Vergangenheit der ehemaligen Zentralwerkstatt der Berliner Verkehrsbetriebe durch die Zeichenaktionen thematisiert.


Programm Flyer hier als Download